Service - Häufig gestellte Fragen

ÜBERLASTSCHUTZ DES ZUBRINGERS

hinzugefügt:

ÜBERLASTSCHUTZ DES ZUBRINGERS

ÜBERLASTSCHUTZ DES ZUBRINGERS

Das Antriebssystem verfügt über einen Getriebemotor mit eingebautem Hall-Sensor zur Übertragung der aktuellen Betriebsdaten des Brennstoffzubringers, d.h. der Drehzahl und Drehrichtung, an den Elektronikregler. Bei der Blockade der Schneckenschraube ändert das Steuergerät automatisch die Drehrichtung (die Schnecke läuft rückwärts) für einige Sekunden, um den Versuch zu wiederholen. Sollte der zweite Versuch fehlschlagen, werden noch zwei weiteren Versuche gestartet, wobei bei jedem weiteren Versuch die Schnecke 2-mal länger als zuvor vom Getriebemotor zurückgesetzt wird. Diese Lösung beseitigt auch den umständlichen Splintaustausch bei der Blockade des Zubringers.

Besucherzahl: 6186138 , heute: 1 , gestern: 2 , Online: 0