Wärmepumpen

Wärmepumpe DEFRO DHP PREMIUM HM

Zobacz produkt w 360°

Erste polnische Wärmepumpe Typ Plug-in

Der Stromanschluss ist äußerst einfach und schnell. Es beruht auf der Verbindung der externen Einheit mit dem Hydromodul mittels einer dedizierten, mit der Wärmepumpe mitgelieferten Leitung und dem Einstecken des Hydromoduls in die Steckdose mittels eines auch mitgelieferten Kabels mit Stecker.


Dadurch wird das Fehlerrisiko beim Anschluss minimiert und die Montagezeit erheblich verkürzt.

 

plugin hm

 

Defro DHP PREMIUM ist eine Luft-Wasser-Pumpe neuster Generation vom Typ Monoblock, speziell für polnische Klimabedingungen ausgelegt. In Polen durch den größten Hersteller von Heizanlagen mit 100% Inlandskapital entwickelt und hergestellt. Die Pumpe wurde von den Wissenschaftlern der Akademie für Bergbau und Hüttenwesen geprüft.

 

Vorteile

  • Energieeffizienzklasse A++ bei der Versorgungstemp.  55oC . Erhöhte Kofinanzierung im Programm „Reinluft”.
  • Vollfunktionelle und bedienungsfreundliche Steuerung.
  • Zugang zu allen Einstellungen und Betriebsparametern auch über eine mobile Anwendung und Webseite.
  • Strom-, COP- und PER-Zähler
  • Außergewöhnliche hohe Leistung besonders bei Niedrigtemperaturen.
  • Betriebsparameter bei A-15 / W35:
  • Heizzahl (PER) / Leistungszahl (COP): 7,0kW / 3,01.
  • Pumpenbetrieb auch bei Außentemp. -25oC.
  • Kühlfunktion als Standard.
  • Im Lieferumfang: Hydromodul mit ZH-WW-Schaltventil, Kreiselpumpe, Regelmodul, Elektroerhitzer mit der Leistung 6 kW zur Unterstützung der Wärmepumpe bei extremen Niedrigtemperaturen.

 

 

dcp 12 wizualizacja

HM v1- 8, 12 kW

 

Hydromoduł HM v1- 8, 12 kW



 

HM v2- 8, 12 kW

 

Hydromoduł HM v2- 8, 12 kW



HM - 16 kW

Hydromoduł HM - 16 kW



 

8, 12 kW

Wymiary jednostki zewnętrzenej 8, 12 kW



 

16 kW

Wymiary jednostki zewnętrzenej 16 kW




 

Technische Daten DHP PREMIUM 8 DHP PREMIUM 12 DHP PREMIUM 16
Heizzahl / COP przy A7 / W35* 7,9 kW / 4,8 12,0 kW / 4,8 16,3 kW / 4,8
Heizzahl / COP przy A2 / W35* 6,1 kW / 3,8 9,0 kW / 3,8 13,0 kW / 3,8
Heizzahl / COP przy A-7 / W35* 5,4 kW / 3,2 7,6 kW / 3,2 10,7 kW / 3,2
Heizzahl / COP przy A-15 / W35* 4,5 kW / 3,0 7,0kW / 3,0 9,2 kW / 3,0

Energieeffizienzklasse (Versorgungstemp 35oC)

A++
Energieeffizienzklasse (Versorgungstemp 55oC) A++

10oC / 65oC

Kühlmedium/ Gewicht des Kühlmediums R290 / 1,4 kg

R290 / 1,8 kg

R290 / 4 kg
Typ des Verdichters Copeland Scroll
Untere / obere Grenze der Lufttemperatur für den Pumpenbetrieb

-25oC / + 35oC

Schallpegel außen /außen Nachtsmodus / im Raum 59 / 43 dB (A) 60 / 36 dB (A) 64 / 43dB (A)
Versorgungsspannung der Wärmepumpe 3x400 V, 50 Hz
Stromschutz C 20A
Gewicht -externe Einheit 209 kg

215 kg

228 kg

 

Aufbau der externen Einheit DHP PREMIUM

pompa_ciepla_technologia.jpg

1. Lüfter - erzwingt die Luftströmung durch den Verdampfer. Zur Minimierung des Lärms verfügen die Lüfterschaufel an deren Enden über Einschnitte, sog. Eulenfeder.

 

2. Verdampfer in Form eines Lamellenwärmetauschers zur Entnahme der kostenlosen Wärmeenergie aus der durchströmenden Außenluft für das Kühlmedium (R290 – Propan). Möglich wird es durch die Phasenumwandlung des Propans von einer Flüssigkeit zum Gas bei niedrigen Außentemperaturen. Durch Verdampfung nimmt das Kühlmedium mit Niedrigdruck die Wärme von der Umgebung (Luft) ab und Kühlt sie damit.


3. Verdichter Typ Scroll - Aus dem Verdampfer wird das gasförmige Medium durch den Verdichter angesaugt . Der Druck wird durch den Verdichter erhöht, was gleichzeitig den Anstieg seiner Temperatur zur Folge hat. Der Verdichter ist auf einem speziellen "Schwimmplatte" installiert, die von der Konstruktion über Schwingungsdämpfer abgetrennt und thermisch gedämmt ist. Bei DHP Premium kommt der höchstklassige Spiralverdichter Emerson Copeland Scroll zum Einsatz, der für den Betrieb mit dem Medium R290 ausgelegt ist.


4. Verflüssiger - Das Medium in Form eines heißen Gases fließt vom Verdichter zum Verflüssiger in Form eines Plattenwärmetauschers. Hier wird die Wärme von dem heißen Gas an das Heizwasser übergeben. Das kondensierende Propan gibt an die Heizanlage die zuvor im Verdampfer und Verdichter aufgenommene Wärme zurück.


5. Elektronisches Expanionsventil - Nach der Wärmeabgabe im Verflüssiger wird das gekühlte flüssige Arbeitsmedium zum Expansionsventil geleitet. Hier wird der Druck abgebaut und eine weitere Temperatursenkung findet statt. Das Expansionsventil überwacht, dass der Verdampfer mit optimierter Menge des Kühlmediums versorgt wird. Das bei DHP Premium eingesetzte elektronische Expansionsventil bietet die größten Möglichkeiten unter den auf dem markt erhältlichen Lösungen an. Mit diesem Ventil kann eine verhältnismäßig hohe Leistungszahl (COP) im vollen Betriebstemperaturbereich erreicht werden.


6. Sicherheitsventil -  Wasserseitig an dem Ausgang aus dem Verflüssiger ist ein Sicherheitsventil 2,5 bar eingebaut zur Absicherung des Systems vor dem Durchdringen des Kühlmediums (Propan) zum Heizkreislaufs sowie zum Schutz des Wärmetauschers vor Beschädigung durch Einfrieren von Wasser im Heizkreislauf.


7. Steuerung des Kühlkreislaufs - In einer speziellen Kammer der externen Einheit befindet sich eine Steuergerät, das den Kühlkreislauf regelt.


8. Die Abtropfwanne dient zur Auffangen und Ableiten des Wassers aus dem Abtauen des Verdampfers. Sie ist aus nichtrostendem Stahl hergestellt und thermisch isoliert. Den Frostschutz bietet ein Rohrsystem mit warmem Arbeitsmedium. Dadurch kann eine zusätzliche elektrische Heizleitung entfallen. Diese Bestandteile sind in einem Gehäuse untergebracht, das zum Betrieb unter extremen Wetterbedingungen ausgelegt ist. Um den Betrieb zu stabilisieren und maximal leise einzustellen, kommen bei der  Konstruktion die hochwertigsten Stoffe zum Einsatz. Das Gehäuse ist schall- und wärmegedämmt. Die Stützen sind an spezielle Montageprofile befestigt, damit eine genaue Nivellierung, auch beim unebenen Untergrund, sicherzustellen.B81:B94

 

 

 

Hydromodul HM

plugin hm

Besucherzahl: 6221263 , heute: 17 , gestern: 35 , Online: 0